Warum Regeneration wichtig ist

Viel Training bedeutet viel Fortschritt? Nicht unbedingt! Wer pausenlos trainiert, der hat im schlimmsten Fall sogar mit negativen Konsequenzen zu rechnen. Warum schlaue Regenerationsphasen so wichtig sind, das erfährst du in diesem Beitrag.

Sind wir mal ehrlich – im Fitnessbereich findet man zu kaum einem Thema eine einheitliche Meinung. Beim Thema Regeneration und Pause sieht die Sache allerdings anders aus. Hier sind sich alle erfahrenen Sportler einig, dass dieses Thema so einiges an Aufmerksamkeit verdient. Und genau deshalb solltest auch du darüber bestens Bescheid wissen.

Was ist Regeneration?

Beim Training gehen wir an unsere Grenzen, oder auch darüber hinaus. Dadurch wird unsere Muskulatur stark gefordert. Es entstehen einerseits kleinste Verletzungen, die unser Körper jetzt reparieren muss, andererseits aber auch die Notwendigkeit, mehr Muskulatur auszubilden, um der nächsten Anforderung gewachsen zu sein.

Diese Prozesse benötigen Zeit und viel Energie. Genau deshalb ist es auch so wichtig, Regenerationsphasen einzuplanen. Dazu zählen übrigens nicht nur Trainingspausen, sondern auch unser Schlaf jede Nacht. Denn dann hat unser Körper ausreichend Zeit, um sich auf all diese Prozesse zu konzentrieren. So zeigen Studien, dass die Wahrscheinlichkeit für Verletzungen um das 1,7-fache bzw. die Wahrscheinlichkeit für Infekte um das 4,5-fache ansteigt, wenn wir zu wenig schlafen [1].

Wie lange dauert Regeneration?

Je trainierter du bist, desto kürzer die Regenerationszeit. Während Sportanfänger bis zu 72 Stunden, also 3 Tage, für die Regeneration einplanen müssen, finden bei Leistungssportlern bereits in einem einzigen Tag die wichtigen Regenerationsprozesse statt. [1]

Allerdings ist die Regenerationszeit noch von weiteren Faktoren abhängig. Je intensiver das Training, desto länger solltest du auch zur Regeneration einplanen. Zudem sind Faktoren wie Stresslevel, Ernährung, Mikronährstoffversorgung und vieles mehr sehr entscheidend. [1] Du hast es also zu einem Großteil selbst in er Hand!

Darum lohnt sich Regeneration

Unser Körper passt sich an die geforderte Leistung an. Dieses Prinzip wird auch Superkompensation genannt. Allerdings fällt unser Leistungslevel direkt nach einem effektiven Training erstmal ab. [2] Nur, wenn wir jetzt die Regenerationszeit für uns nutzen, kann unser Körper genau diesem Prinzip folgen – und wir profitieren anschließend von einem Zuwachs an Kraft und / oder Ausdauer.

Trainierst du immer wieder während der Zeit des Leistungsabfalls, dann wird sich deine Leistung langfristig immer weiter verschlechtern - und das trotz effektivem Training! Genau deshalb macht es Sinn, die Trainingseinheiten gut zu planen, strukturiert zu gestalten und dann umso entspannter die trainingsfreien Tage zu genießen – in dem Bewusstsein, stärker aus ihnen hervorzugehen.

Regenerationspausen gestalten

Sind wir mal ehrlich – echten Sportfreaks kann es schon mal schwerfallen, nicht direkt am nächsten Tag wieder Höchstleistung bringen zu wollen. Um die Unruhe zu lindern, den Körper bei der Regeneration zu unterstützen und trotzdem einen gesunden Lifestyle zu verfolgen, solltest du bewusst ruhigere Aktivitäten – sprich Bewegung – in deinen Alltag einbauen. Ein langer Spaziergang, eine gemütliche Runde mit dem Fahrrad oder eine sanfte Gymnastikeinheit sind wohltuend und perfekt geeignet. [3]

Auch die optimale Kombination aus Nährstoffen hilft deinem Körper wirklich effektiv bei der Regeneration. Komplexe Kohlenhydrate, eine gute Portion Protein und reichlich frische Nährstoffbomben mit etwas gesundem Fett sind hier das Mittel der Wahl.

Du siehst also – Regeneration ist ein echtes Muss für jeden Sportler. Nutze die Zeit, lasse deinen Körper sich erholen und du wirst aus jeder Pause gestärkt hervorgehen!

 

 

[1] https://www.fitnessmanagement.de/fitness/wie-wichtig-ist-regeneration
[2] Beatyesterday: Regeneration nach dem Sport. Abgerufen am 16.11.2021. Online: https://de.beatyesterday.org/health/body-soul/regeneration-nach-dem-sport-so-wichtig/
[3] In Form: Regeneration – warum Pausen wichtig sind. Abgerufen am 16.11.2021. Online: https://www.in-form.de/wissen/regeneration-warum-pausen-im-sport-so-wichtig-sind/

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft