Gewicht halten - so klappt es endlich!

Sind wir mal ehrlich – Abnehmen und Fett verlieren erscheint uns zunächst immer super schwer, bis wir den Dreh endlich mal raushaben. Dann purzeln die Kilos meist schon fast von alleine. Wirklich schwer wird es oft erst danach. Denn dann geht es darum, das Gewicht, welches man sich so hart erarbeitet hat, zu halten und nicht wieder in alte Gewohnheiten zu verfallen. Aber keine Sorge – wir verraten dir die besten Tipps, damit du dein Wohlfühgewicht auch nach der Diät halten kannst.

Wieso haben wir kurz nach der Diät oft mehr auf den Rippen als zuvor?

Während der Gewichtsabnahme setzen wir alles auf gute Gewohnheiten und meist auch ein Stück Disziplin. Ist das Wunschgewicht dann endlich erreicht, dürfen und sollten wir natürlich wieder etwas mehr essen, als während der Gewichtsabnahme. Diese „Ausnahmen“ ufern aber leider schnell wieder in kalorienreiche Gewohnheiten aus, die uns dann wieder einige Kilos mehr bescheren.So sind die alten Essgewohnheiten oft schnell wieder zurück im Alltag. Denn neu Erlerntes, also die gesunde Ernährung während der Gewichtsabnahme,  wirklich langfristig zu festigen kostet mehr Zeit, als wir im ersten Moment meinen würden.

Hinzu kommt, dass unser Stoffwechsel nach Diäten durch ein zu großes Kaloriendefizit häufig ausgebremst ist. Zusätzlich hat sich unser Körpergewicht und damit auch unser Grundumsatz, also die Anzahl an Kalorien, die unser Körper im Ruhezustand verbrennt, verringert. Sprich: Wir verbrauchen durch unser verringertes Gewicht deutlich weniger Kalorien, als noch vor der Gewichtsabnahme. 

Die Kombination aus weniger verbrauchten Kalorien, verlangsamtem Stoffwechsel und alten Mustern im Essverhalten führt dann schnell zum Jojo-Effekt und damit noch mehr Kilos, als vor der Gewichtsabnahme.

 

Unsere 3 Tipps, um dein Wunschgewicht langfristig zu halten

 

Tipp Nr 1: Setze dir weiterhin Ziele!

Während des Fettabbaus haben wir unser Ziel klar vor Augen. Sobald wir das aber erreicht haben, verschwindet es auch aus unserer Wahrnehmung. Dabei sollte das neue Ziel sein, das Gewicht über einen gewissen Zeitraum auch effektiv zu halten! Du kannst dieses große Ziel auch noch etwas konkretisieren, indem du dich nach der Gewichtsabnahme auf den Muskelaufbau konzentrierst. Je mehr Muskulatur dein Körper aufbaut, desto mehr erhöht sich auch wieder dein Grundumsatz. Du siehst also nicht nur immer definierter und straffer aus, sondern könntest theoretisch auch wieder mehr essen durch den Aufbau deiner Muskulatur - klingt doch super, oder? ;) 

 

Tipp Nr. 2: Ernährung ist und bleibt das A und O! 

Viel Gemüse, proteinreich, viele Ballaststoffe und genug Wasser – so oder ähnlich haben deine Leitlinien zur Gewichtsabnahme sicher ausgesehen. Und genau das sollten sie auch bleiben! Die Ernährung, die dich zum Ziel geführt hat, muss jetzt langfristig einen Platz in deinem Alltag erlangen. Klar, dass du jetzt wieder mehr Ausnahmen einplanen oder etwas größere Portionen essen kannst. Die Basis bleibt aber die gleiche. Steigere deine Kalorienzufuhr langsam und beobachte, wie sich dein Gewicht langfristig verändert. So findest du die optimale Energiezufuhr für die Erhaltungs- und Stabilisierungsphase. Aber Achtung beim täglichen Wiegen! Gewichtsschwankungen von bis zu 2kg sind vollkommen normal und haben selten etwas mit Körperfett, sondern viel mehr mit dem im Körper enthaltenen Wasser zu tun. Wenn sich dein Gewicht über Wochen hinweg immer in etwa in diesem Gewichtsradius bewegt bist du auf einem guten Weg, die ideale Kalorienzufuhr für deinen Verbrauch gefunden zu haben.

 

Tipp Nr. 3: Festige gute Gewohnheiten 

Egal ob mehr als 7 Stunden Schlaf am Tag, bewusstes Snacken oder genügend Alltagsbewegung – behalte all die erlernten positiven Gewohnheiten bei. Sie helfen dir nicht nur, dein Gewicht langfristig zu halten, sondern auch deine Leistungsfähigkeit im Alltag zu steigern.

Jetzt kann nichts mehr schief gehen! Beherzige unsere Tipps und bleibe aktiv – dann steht deinem Wohlfühlgewicht auf lange Zeit nichts mehr im Wege!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft