Leckeres, gesundes Essen
Lieferung in ganz Deutschland
Leckeres, gesundes Essen
Lieferung in ganz Deutschland + BeNeLux
Einfachste Zubereitung in 4 Minuten

Kalorienzählen – Sinn oder Unsinn?

von Jessica Rombach Mai 20, 2021 2 min Lesezeit

Kalorienzählen – Sinn oder Unsinn?

Zählst du eigentlich Kalorien?
Unsere Welt ist voll von Gedankenkreisen rund um Kalorien. Angefangen von den Aufdrucken auf Lebensmittelverpackungen, über Rechentools für den eigenen Kalorienverbrauch bis hin zu Tracking-Uhren und Apps steht uns alles zur Verfügung, um unsere Energiezufuhr im Blick zu behalten.
Aber hast du dich auch schon mal gefragt, ob das wirklich der Weg hin zum Traumkörper ist? Wir reden Klartext – macht Kalorienzählen Sinn oder ist es der blanke Unsinn? Erfahre es jetzt!

 

Vorteile vom Kalorienzählen:

#1 Man bekommt ein Gefühl für seine Ernährung

Klar, die Theorie hinterm Kalorienzählen ist simpel wie solide. Wer ein Energiedefizit hat, der nimmt ab, wenn ein paar andere Faktoren ausgeklammert werden. Beim Kalorienzählen beschäftigen wir uns intensiv mit unserer Nahrung. Wir beginnen Verpackungen zu lesen, im Internet zu recherchieren und merken auf einmal, wo sich echte Kalorienfallen in unserer täglichen Kost verstecken. Kalorienzählen hilft uns also durchaus, um die ersten Schritte in Richtung bewusste Ernährung zu starten.

 #2 Schnelle Erfolge steigern die Motivation

Pauschal betrachtet haben wir mit dem Kalorienzählen ein schnelles und einfaches Tool an der Hand, um zu starten. Wenn keine körperlichen Hindernisse vorliegen, dann behält die Theorie recht und wir nehmen schnell ab. Das steigert die Motivation dranzubleiben und den Weg in Richtung Traumkörper weiterzugehen.

 

Allerdings sind auch hier die Nachteile nicht zu verachten:

#1 Lebensmittel werden auf ihre Kalorien reduziert

Klar, die Energie unserer Nahrung ist ein wesentlicher Bestandteil. Strenges Kalorienzählen täuscht aber auch schnell darüber hinweg, dass es noch viel wichtigere Inhaltsstoffe gibt! Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe – sie helfen uns, den Stoffwechsel auf Trab zu halten und gleichzeitig unsere Gesundheit zu fördern. Ein Grund mehr, lieber Nährstoffe statt Kalorien zu zählen.

#2 Individuelle Faktoren haben größeren Einfluss

Wie bereits angedeutet ist Kalorienzählen nicht alles. Vorerkrankungen, Schilddrüsenprobleme oder Nährstoffdefizite können den Abnehmerfolg trotz strengen Kalorienzählens schnell zunichtemachen. Der Erfolgsgarant für den Traumkörper ist es also nicht.

 #3 Zwang & Stress entsteht

Kalorienzählen wird ganz schnell zum Zwang, denn nur dann haben wir das Gefühl von Kontrolle. Die Folgen sind oft ein sehr restriktives Essverhalten und Stress – bekanntlich ein echter Abnehmkiller. Ein Grund mehr, das Kalorienzählen sein zu lassen!

 #4 Das Gefühl für Hunger und Sättigung geht verloren

Laut gegessener Kalorien müsste man schon satt sein, hat aber trotzdem noch ein großes „Loch“ im Bauch? Absolut keine Seltenheit! Darüber hinaus verlernen wir ganz nebenbei auf unser Hunger- und Sättigungsgefühl zu hören. Riskant, denn wer nicht sein Leben lang Kalorienzählen möchte, der sollte sich auf ein gutes Bauchgefühl verlassen können. Deshalb – vertraue auf deinen Körper und lass das Kalorienzählen nicht zum Dauerzustand werden!

 #5 Keine gesunde Gewohnheit

Sind wir mal ehrlich – nicht das Kalorienzählen per se ist es, das deinen Traumkörper möglich macht. Vielmehr ist es die Summe aus vielen kleinen, guten Gewohnheiten! Mit dem Essen aufzuhören, wenn man satt ist, regelmäßig Sport zu machen, genug zu schlafen, auf gesunde und nährstoffdichte Lebensmittel zu setzen und viele mehr!

 

Unser Fazit für dich
Kalorienzählen kann ein guter Einstieg zu mehr Bewusstsein für unsere Lebensmittel sein. Ein langfristiger Weg zum Wohlfühlgewicht ist es jedoch nicht. Schule stattdessen dein Bauchgefühl, integriere gesunde Gewohnheiten und nutze das Kalorienzählen höchstens kurzfristig, um ein Gefühl für deine Alltagsernährung zu bekommen.

 

Jessica Rombach
Jessica Rombach


Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.


Ebenfalls in FITTASTE Guide zu finden

Wie schädlich ist Stress?
Wie schädlich ist Stress?

von Jessica Rombach Juni 08, 2021 2 min Lesezeit

Vollständigen Artikel anzeigen
Ohne Hunger abnehmen
Ohne Hunger abnehmen

von Jessica Rombach Juni 08, 2021 2 min Lesezeit

Vollständigen Artikel anzeigen
Emotionales Essen - wo kommt es her und was hilft dagegen?
Emotionales Essen - wo kommt es her und was hilft dagegen?

von Jessica Rombach Juni 01, 2021 2 min Lesezeit

Vollständigen Artikel anzeigen