Leckeres, gesundes Essen
Lieferung in ganz Deutschland
Leckeres, gesundes Essen
Lieferung in ganz Deutschland + BeNeLux
Einfachste Zubereitung in 4 Minuten

Abnehmplateau - so gehst du damit um/ das kann helfen

von Jessica Rombach Oktober 08, 2020 3 min Lesezeit

Abnehmplateau - so gehst du damit um/ das kann helfen

Was ist ein Abnehmplateau und wie kann ich es überwinden?

 

Kennst du das? Die Kilos purzeln, die Motivation steigt aber auf einmal ist Stillstand auf der Waage. Erst Tage, dann Wochen… Das Abnehmplateau ist da. Meistens lässt auch der Frust nicht lange auf sich warten und schon läuft man Gefahr in alte Muster und Gewohnheiten zurückzufallen.

Aber halt – jetzt solltest du keinesfalls aufgeben! Ein Abnehmplateau kann viele Gründe haben. Wir zeigen dir mit unseren Tipps welche und vor allem, was du dagegen tun kannst!

 

Wie lange dauert ein Abnehmplateau?

Zunächst ist ein Abnehmplateau nichts Ungewöhnliches. Durch starke Schwankungen unseres Wasserhaushalts, der Füllung unseres Verdauungstrakts und viele weitere Gründe kann es durchaus vorkommen, dass dein Gewicht über mehrere Tage stagniert oder du sogar etwas schwerer wirst. Erst, wenn sich über etwa 2 Wochen keine Gewichtsabnahme mehr feststellen lässt, dann könntest du am Plateau angekommen sein.

Wie lange ein Abnehmplateau andauern kann ist sehr individuell und von vielen Faktoren abhängig. Generell ist es, gemessen an den Herausforderungen der Evolution an unseren Körper und das Überleben, sogar sinnvoll, dass sich nach einem Gewichtsverlust erstmal nichts mehr tut. Denn eine Hungersnot ist für unseren Körper alles andere als erstrebenswert, weshalb er versucht dem entgegenzuwirken. Was die Gründe hierfür sein können und was du selbst dagegen tun kannst, das erfährst du in unseren folgenden Tipps.

 

Die Gründe für ein Abnehmplateau

Im Wesentlichen kann es zwei Gründe für dein stagnierendes Gewicht geben. Einerseits hast du möglicherweise unbewusst über die Zeit etwas in deinem Alltag verändert, was dein Kaloriendefizit schmälert. Andererseits sinkt bei weniger Körpergewicht auch der Grundumsatz und unser Körper passt sich an die verringerte Kalorienzufuhr an.

 

Abnehmplateau – was tun?

Ruhig bleiben, einen kühlen Kopf bewahren und die Lage analysieren. Versuche keinen Frust aufkommen zu lassen, denn egal wo du gerade stehst: Du hast bereits große Schritte in Richtung Ziel gemacht! Jetzt gilt es herauszufinden, woran es liegt, und den Kurs neu festzulegen.

 

Tipp Nr. 1: Kurble deinen Stoffwechsel an!

Sport hilft uns nicht nur Frust abzubauen und unseren Körper zu formen, sondern auch den Stoffwechsel ordentlich in Gang zu bringen. Optimal eignet sich hierfür ein Training mit hoher Intensität. Zudem kannst du Wechselduschen einsetzen, um noch mehr herauszuholen. Positiver Nebeneffekt: Du sorgst für straffe Haut!

 

Tipp Nr. 2: Überprüfe deine Ernährung!

Im Vergleich zum Sport ist unsere Ernährung weitaus bedeutsamer für den Erfolg des Fettabbaus. Überprüfe mittels eines Ernährungstagebuchs oder des Rates eines Profis, ob sich Kalorienfallen eingeschlichen haben. Darüber hinaus solltest du unbedingt ein Auge darauf haben, ob deine Ernährung abwechslungsreich genug ist und du genügend Flüssigkeit sowie alle nötigen Mineralstoffe und Vitamine zuführst. Nur so kann dein Körper reibungsfrei funktionieren!

 

Tipp Nr. 3: Grenze deinen Frust ein!

Sind wir mal ehrlich – egal welche Zahl dir die Waage liefert, du bist mehr als das! Messe dich nicht nur an deinem Gewicht und gehe gut mit dir und deinem Körper um. Du hast bereits viel geleistet und mit etwas Durchhaltevermögen geht dein Weg in Richtung Ziel bald weiter.

Versuche Abwechslung zu schaffen. Wie wäre es mit einer neuen Sportart oder ein paar neuen Rezepten? Vielleicht möchtest du eine neue Art des Stressabbaus für dich ausprobieren? Nutze die Zeit und gestalte sie für dich möglichst passend und entspannend.

 

Tipp Nr. 4: Übernimm Verantwortung!

Du allein bist für dich verantwortlich. Auch wenn stressige Zeiten oder schwierige Umstände es dir aktuell schwer machen – gib Acht auf dich und deinen Körper, achte darauf was dir gut tut und was dich stärkt. Auch im Berufsalltag lässt sich mit einigen zeitsparenden Tricks eine gesunde Ernährung unterbringen, die zu dir und deinen Zielen passt. Du hast es in der Hand!

 

Tipp Nr. 5: Überprüfe dein Ziel!

Wie viel hast du bereits geschafft? Wo möchtest du hin? Ist dein aktueller Stand schon toll? Ein Abnehmplateau gibt dir Zeit zu reflektieren wo du stehst und wo du noch hinmöchtest. Stell dir den Weg zum Traumkörper wie eine lange Reise vor – unterwegs wirst du immer wieder eine Rast einlegen müssen, danach geht es dann wieder umso frischer und schneller voran.

 

Unser Fazit:

Ein Abnehmplateau ist über kurz oder lang völlig normal – wichtig ist, wie du damit umgehst! Wenn du unsere Tipps beherzigst, dann kannst auch du bald wieder Erfolge verzeichnen. Und bis dahin – keep cool!

Jessica Rombach
Jessica Rombach


Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.


Ebenfalls in FITTASTE Guide zu finden

Masseaufbau
Masseaufbau

von Jessica Rombach Oktober 19, 2020 3 min Lesezeit

Vollständigen Artikel anzeigen
Kohlenhydrate - so integrierst du sie richtig in deinen Ernährungsplan
Kohlenhydrate - so integrierst du sie richtig in deinen Ernährungsplan

von Jessica Rombach Oktober 02, 2020 3 min Lesezeit

Vollständigen Artikel anzeigen
Wie stärke ich mein Immunsystem? Unsere 5 besten Tipps!
Wie stärke ich mein Immunsystem? Unsere 5 besten Tipps!

von Jessica Rombach September 25, 2020 3 min Lesezeit

Vollständigen Artikel anzeigen