Leckeres, gesundes Essen
Lieferung in ganz Deutschland
Leckeres, gesundes Essen
Lieferung in ganz Deutschland + BeNeLux
Einfachste Zubereitung in 4 Minuten

Last Minute Sommerfigur - Abnehmen nach der Corona-Zeit

von Ana Joost April 23, 2020 3 min Lesezeit

Last Minute Sommerfigur - Abnehmen nach der Corona-Zeit

Momentan können wir es uns wohl nur schwer vorstellen, doch es wird ein Leben nach Corona geben. Wie genau das aussieht, das mag wohl aktuell niemand auch nur ansatzweise vermuten. Was sich allerdings nicht aufhalten lässt: Der Sommer nähert sich mit großen Schritten. Und die meisten Menschen stellen gerade jetzt im Rahmen der eingeschränkten Möglichkeiten fest, dass sie noch weit von der perfekten Sommerfigur entfernt sind. Sollten also kurzerhand doch Freizeitstätten wie Schwimmbäder oder Strände im Sommer wieder öffnen dürfen, könnte uns das was unsere Figur angeht doch recht unvorbereitet treffen. Jetzt wird es also höchste Zeit. Wie du deine Last Minute Sommerfigur erreichst, erfährst du bei uns.

Die Figur auf den Sommer vorbereiten

Die letzten Wochen ging es bei den meisten Menschen eher etwas ruhiger zu. Und sicherlich gab es insbesondere um Ostern herum auch die eine oder andere Nascherei. Es ist also verständlich, wenn du von dem perfekten Beachbody noch ein ganzes Stück entfernt bist. Langsam klettert das Thermometer allerdings weiter nach oben und langsam wird uns bewusst, dass der Sommer unmittelbar vor der Tür steht. Jetzt wird es also höchste Zeit, sich um den Sommerbody zu kümmern. In Zeiten von Corona ist das natürlich nicht ganz so leicht, aber definitiv machbar.

Die richtige Ernährung für schnelle Erfolge

Natürlich möchtest du so schnell wie möglich die Kilos purzeln sehen. Dafür ist aber keine Crash-Diät nötig. Die bringt am Ende ohnehin nichts, da du dadurch sehr anfällig für den allseits bekannten Jojo-Effekt wirst. Halte dich lieber an die folgenden Tipps und Tricks, dann stellst du deine Ernährung dauerhaft um und profitierst wesentlich nachhaltiger von den Abnehmerfolgen.

  • Süßigkeiten reduzieren oder ersetzen
    Du kannst bereits große Erfolge erzielen, wenn du für eine gewisse Zeit komplett auf Süßigkeiten verzichtest oder sie durch gesündere Lebensmittel ersetzt. So könntest du beispielsweise anstelle einer Türe Chips Gemüsesticks mit einem Kräuterdip essen oder die Chips vielleicht sogar selbst im Ofen machen. Die meisten Naschereien sind absolut nährstoffarm und voller versteckter Zucker und Fette- dadurch führst du deinem Körper einfach unnötig viele Kalorien zu.
  • Kohlenhydrate meiden bzw. reduzieren
    Low Carb Diäten sind nach wie vor im Trend. Das hat durchaus seine Gründe. Indem du deine Kohlenhydratzufuhr reduzierst, minderst du auch deine Kalorienaufnahme. Und ein Kaloriendefizit führt bekanntlich zur Abnahme. Achte auch auf deine Eiweißzufuhr, um deine Muskeln vor dem Abbau zu schützen und deinen Körper langfristig zu sättigen.
  • Vorsicht bei Fett
    Auch wenn es einige gesunde, ungesättigte Fettquellen gibt wie beispielsweise Avocado, musst du beim Umgang mit Fetten auch auf die Kalorien achten. Avocados, Nüsse etc. sind zwar gesund, aber auch sehr kalorienreich und sollten eher in Maßen gegessen werden, gerade wenn du aktuell auf deine Kalorien achtest.
  • Ballaststoffreich ernähren
    Hunger ist dein größter Feind. Gerade bei einer Diät solltest du darauf achten, dass du immer satt bist. Idealerweise gestaltest du deine Ernährung demnach recht ballaststoffreich und isst dich an gesunden Lebensmitteln satt. Vollkornprodukte, Gemüse und Proteine sättigen dich langfristiger als kurzkettige Kohlenhydrate (helles Weizenmehl, zuckerhaltige Lebensmittel).
  • Ausreichend Flüssigkeit
    Der Körper braucht Flüssigkeit, um zu funktionieren. Und je mehr du trinkst, umso besser. Eine erhöhte Flüssigkeitsaufnahme kurbelt nicht nur den Stoffwechsel an. Wenn du immer ordentlich trinkst, dann wirkt sich das auch positiv auf das Hungergefühl aus. Wenn der Magen mit Wasser gefüllt ist, verspürst du nicht so schnell Hunger.

Kurz und knackig: Training in den eigenen vier Wänden

Wann die Fitnessstudios wieder öffnen ist unklar. Fakt ist aber, dass du nicht auf Sport verzichten musst und auch nicht solltest. Du kannst auch in deinen eigenen vier Wänden ein knackiges Workout veranstalten. Das muss nicht täglich sein. Aber 3-4-mal in der Woche kannst du durchaus in der Wohnung trainieren und dafür sorgen, dass du wieder aktiver wirst. Es gibt verschiedene Videos und Angebote, da sollte am Ende für jeden Geschmack etwas Passendes dabei sein.

Bewegung in den Alltag integrieren

Sport ist wichtig, doch es muss nicht immer ein Workout sein. Schon mit ein paar Veränderungen im Alltag bewegst du dich mehr und das erhöht automatisch deinen Kalorienverbrauch. Lass das Auto stehen und fahr mit dem Fahrrad zum Supermarkt. Nimm die Treppe statt dem Aufzug. Parke nicht direkt vor dem Laden, sondern lieber ein Stück weiter weg. Achte einfach darauf, dass du jede Bewegung nutzt, die sich dir bietet. Du kannst natürlich auch einfach jeden Abend einen kleinen Spaziergang machen. Das baut Stress ab und regt deinen Stoffwechsel an.

Ana Joost
Ana Joost


Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.


Ebenfalls in FITTASTE Guide zu finden

Gesund ernähren während der Corona-Zeit
Gesund ernähren während der Corona-Zeit

von Ana Joost April 22, 2020 3 min Lesezeit

Vollständigen Artikel anzeigen
Quarantäne-Loch, nein Danke! So bleibst du auch zu Hause produktiv
Quarantäne-Loch, nein Danke! So bleibst du auch zu Hause produktiv

von Ana Joost April 08, 2020 3 min Lesezeit

Vollständigen Artikel anzeigen
So hältst du dein Gewicht in der Corona-Zeit
So hältst du dein Gewicht in der Corona-Zeit

von Ana Joost April 08, 2020 3 min Lesezeit

Vollständigen Artikel anzeigen