Ernährungsmythen aufgedeckt - was stimmt und was nicht?

Zugegeben, so manch ein Mythos kann einen doch ins Grübeln bringen, denn viele von ihnen halten sich noch immer hartnäckig. Wir sagen diesem Halbwissen den Kampf an und enthüllen heute 3 Mythen rund um gesunde Ernährung für dich!

Mythos #1: Salat ist gesund

Leider müssen wir dich enttäuschen – ganz so eindeutig wahr ist diese Aussage nämlich leider nicht, und damit schon eher Mythos als Wahrheit. In Wirklichkeit kommt es stark darauf an, was für einen Salat du machst und wie du ihn zubereitest!

Grüner Salat und Gurke sind zwar sehr kalorienarm, weil sie aus über 95 % Wasser bestehen. Damit sind sie aber auch recht nährstoffarm. Pimpe deinen Salat daher unbedingt mit weiteren, möglichst bunten Zutaten! Gelbe Paprika, rote Tomate, dunkelgrüner Rucola und etwas Rotkohl – schon hast du eine Vielfalt an wirklich gesunden Nährstoffen auf deinem Teller.

Vorsicht ist natürlich auch beim Dressing geboten! Achte unbedingt auf eine fettarme Basis, wie zum Beispiel Joghurt statt viel Öl. Kräuter, Gewürze, Honig und etwas Essig oder Zitronensaft bringen viel Geschmack und machen Zutaten wie Mayonnaise überflüssig.

 Mythos #2: Light Produkte helfen beim Abnehmen

Ein Mythos! Denn verschiedenste Gründe sprechen dagegen, dass Light-Produkte wirklich beim Abnehmen helfen können. Zum einen enthalten Light-Produkte oft zwar weniger Fett, dafür aber mehr Zucker, um den Geschmack für den Verbraucher angenehm zu halten. Oftmals ändert sich übrigens kaum etwas am Gesamtkaloriengehalt! Damit erwecken die Produkte unbewusst in uns den Glauben wir könnten mehr davon essen. In Wahrheit nehmen wir so aber noch mehr Kalorien zu uns, als wir es mit dem normalen Produkt getan hätten. Trügerisch!

Auch Light-Produkte mit Süßstoffen können ihren guten Ruf leider zunehmend nicht halten. Viele Studien deuten darauf hin, dass die kalorienfreie Süße uns nicht nur keineswegs schlanker macht, sondern auch verschiedene Erkrankungen fördern kann. [1]

Besser also Finger weg von diesen hochverarbeiteten Produkten und zurück zu möglichst natürlichen Lebensmitteln! Figur und Gesundheit werden es uns danken.

Mythos #3: Dunkles Brot ist gesünder als helles Brot

Leider nein! Brote werden häufig mit Malz eingefärbt. So wird ein eigentlich helles Weißmehlbrot schnell zum vermeintlichen „Vollkornbrot“. Lass dich deshalb nicht von der Farbe verführen und lies dir die Zutatenliste lieber einmal mehr durch.

 

{1] Ärzteblatt: Künstliche Süßungsmittel: Bisherige Studien zeigen eher Nachteile für die Gesundheit. Online, abgerufen am 06.10.2021. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/76974/Kuenstliche-Suessungsmittel-Bisherige-Studien-zeigen-eher-Nachteile-fuer-die-Gesundheit

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft